Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr erfahren

Akzeptieren
ASV Senden bei Facebook 1. Herren bei Facebook

Aktuelles

← vorheriger
07.10.2013
1. Herren
1. Herren: WN: „Riesenkompliment für einen tollen Fight“

Senden - Mit 27:32 verlor der ASV Senden beim Soester TV. Der Sendener Trainer lobte trotzdem seine Mannschaft. Die Schiedsrichter erkannte er nach dem Seitenwechsel nicht mehr wieder...

 

von Ralf Aumüller

 

Nach vier Spieltagen in der Handball-Oberliga wartet der ASV Senden noch auf den ersten Sieg. Beim Soester TV verlor der Aufsteiger von 2012 am Sonntagabend mit 27:32 (14:13). Trotzdem war Diethard von Boenigk alles andere als sauer auf seine Spieler. „Ein Riesenkompliment an die Truppe für einen tollen Fight über 60 Minuten“, sagte der ASV-Trainer direkt nach Spielschluss. Das Team musste ohne Alexander Nolte (erkrankt) im Rückraum Mitte auskommen.

 

Ausschlaggebend war die größere Auswechselbank der Soester – und, so kritisierte von Boenigk, auch die Schiedsrichterleistungen. „In der ersten Halbzeit haben sie überragend gepfiffen, in der zweiten haben wir gedacht, sie wären ausgewechselt worden“, sagte der Sendener Coach. Sie hätten nach der Pause nicht mehr ihre Linie der ersten Hälfte gepfiffen und der ASV habe „gefühlt“ 16 bis 18 Minuten in Unterzahl spielen müssen.

 

In der ersten Halbzeit stand die Abwehr der Gäste vor einem starken Torwart Jonas Rottstegge sicher. Und die Sendener kamen mit der offensiven Deckung der Soester gut klar. Sie gingen mit 6:4 in Führung, lagen mit 6:8 hinten, glichen zum 10:10 aus und führten zur Pause mit einem Tor. „Es war alles gut“, meinte von Boenigk nach der Partie.

 


In der zweiten Halbzeit spielten die Sendener häufig in Unterzahl. Nach dem 19:19 lagen sie mit 20:23 zurück, blieben aber über 22:24 und 25:27 bis zum 26:28 (55.) dran. Dann kassierten sie, wieder nach Zeitstrafen, das 26:29 und 26:30 – damit war das Match entschieden.

 

Die Soester hatten ihre offensive Deckung forciert, in Überzahl spielten sie sofort Manndeckung. „Wir hatten unsere Konzentrationslücken, weil die Jungs einfach kaputt waren“, bilanzierte Diethard von Boenigk. „Ich kann der Mannschaft aber überhaupt keinen Vorwurf machen.“

 

ASV: Rottstegge, Tenholt – Dreiszis (5), Kuhlmann (5/2), van Wesel (5), Wieczorek (5), Kordes (2), Mühlhoff (2), Eilers (1), Honerkamp (1), Stünke (1), Schürkamp.

 

Quelle: http://www.wn.de/Lokalsport/Senden/Handball-Oberliga-ASV-Senden-verliert-in-Soest-Riesenkompliment-fuer-einen-tollen-Fight


ASV Heimspiele

Keine Artikel in dieser Ansicht.

FANSHOP

  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com

PREMIUM TEAM PARTNER

  • www.sparkasse-westmuensterland.de
  • www.cb-immoconsult.de
  • www.physio-senden.de
  • www.schneider-senden.de
  • www.auto-service-schroeder.de
  • www.fliesen-korthues.de
  • www.medical-business-center.de
  • www.1awz.de
  • www.siebdruck-schiffer.de
  • Fahrschule Freund
  • www.ak-dachdecker.de
  • www.afhueppe-fenster.de
  • Bauunternehmung Peter Igl
  • Zimmerei J. Steinkamp
  • www.buecher-schwalbe.de
  • https://www.facebook.com/hinkersmeisterwerkstatt/
  • www.edeka.de/eh/rhein-ruhr/edeka-tinz-m%C3%BCnsterstra%C3%9Fe-11/index.jsp
  • www.steuerberater-ewald.de/
  • https://www.provinzial-online.de/content/aussendienst/a/althoff_karbowiak/