Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr erfahren

Akzeptieren
ASV Senden bei Facebook 1. Herren bei Facebook

Aktuelles

← vorheriger
20.01.2020
B2-Jugend
B2-Team mit zwei Siegen

11.01.2020 Spielbericht SC Westfalia Kinderhaus – ASV Senden B2 18:21
  
Im Samstagsspiel setzte sich die B2-Jugend des ASV Senden mit 21:18 in Kinderhaus durch.
Nach der langen Winterpause und wenigen Trainingseinheiten trat die Mannschaft aus Senden in Kinderhaus an. Zwar erzielten die Sendener die 1:0 Führung, dann wurden Sie jedoch durch das nicht erwartet schnelle Angriffsspiel der Gastgeber aus Kinderhaus kalt erwischt.
Beim Stand von 5:3 für Kinderhaus und nach der ersten Auszeit fanden die Sendener jedoch langsam zu Ihrem Spiel und konnten ihr Positionsspiel aufziehen. Über Tim Hesselmann und Tom Bartelt wurden die einstudierten Bewegungen konsequent umgesetzt und als Vollstrecker waren wieder einmal Jacques Reimchen und Mateo Rabe erfolgreich.
Am Kreis war Felix Kotscha in der ersten Hälfte eine Bank und war oft nur mit unlauteren Mitteln zu stoppen und über die Außenpositionen, besetzt von Felix Heuer und Jan Louis Bründel, konnten sichere Tore erzielt werden.
Basierend auf einem erfolgreichen Angriff, einer stabilen und aggressiven Abwehr um den sicheren Innenblock und einem zusätzlich gut aufgelegten Sores Dalkilic im Tor zogen die Sendener zum Pau-senstand auf 7:11 davon.     
 
Im zweiten Spieldurchgang machten die Sendener weiter, wo sie aufgehört hatten aber mit der Zeit schlichen sich langsam Unsicherheiten in das Passspiel ein. Die Gastgeber aus Kinderhaus witterten Morgenluft und kamen bis zum 15:16 heran. Durch ein paar kleine Umstellungen im Angriff konnte diese Schwächephase jedoch konsequent beendet werden und die Sendener zogen über 16:19 auf 18:21 zum Sieg davon.
 
„Im Gefühl des sicheren Sieges zur Mitte der zweiten Halbzeit schlichen sich leider ein paar Lässigkeiten ein. Hier müssen wir konzentrierter bleiben“ fasste Trainer Volker Bannick nach Spiel-schluss das Geschehen zusammen. „Aber es war das erste Spiel nach einer langen Trainingspause und dafür hat es allen Spaß gemacht!“
 
Tore: Bartlet (1), Kotscha (5), Reimchen (7/1), Heuer (2), Rabe (4), Bründel (1)


19.01.2020 Spielbericht ASV B2 Jugend – HSG Ascheberg-Drensteinfurt 27:24
 
Mit 27:24 gewannen die Sendener B2 Jugend ihr Heimspiel am Sonntag gegen die HSG Ascheberg-Drensteinfurt.
Mit der Motivation aus einem unerwartet deutlichen Sieg im letzten Spiel gegen die JSG Sassenberg-Greffen traten die Gäste aus Ascheberg mit breiter Brust in Senden an. Die Gastgeber aus Senden mussten im Spiel auf Jan Louis Bründel und längerfristig auf Ole Bannick verzichten und hatten somit nur einen kleinen Kader.
Dies schien die Sendener aber in keiner Weise zu behindern und Sie legten durch aggressives Abwehrverhalten und dynamische Angriffe schnell auf 2:0 los. Die Konsequenz in der Abwehr zeigte sich auch durch Verwarnungen bereits in den ersten drei Minuten.
Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und es war ein ständiges hin und her. Im Angriff zog Tom Bartlet gekonnt die Kreise und verteilte klug die Bälle, damit die beiden Halbspieler Mateo Rabe und Jacques Reimchen ihre spielerische Qualität in Tore umsetzen konnten.
Die Abwehr der HSG war jedoch immer aggressiv präsent und konnte Ballverluste in leichte Torerfolge umsetzen. Dem Positionsspiel der HSG stand jedoch ein Innenblock um Felix Kotscha beim Zug  aufs Tor im Wege und was diesen Block überwinden konnte, wurde sehr oft eine Beute vom blendend aufgelegten Sores Dalkilic im Tor der Sendener. Auch konnte Sores sich im 7 Meter-Duell mit den gegnerischen Spielern behaupten, in dem er bei drei 7-Metern nur ein Tor zuließ.   
Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen und beim Stande von 11:13 für Ascheberg wurden die Seiten gewechselt.   
 
Nach dem Wiederanwurf setzte sich der ASV langsam aber sicher durch. Hierbei waren besonders die insgesamt 11 Treffer von Jacques Reimchen und das blitzsaubere Zusammenspiel von Mateo Rabe mit Felix Kotscha über den Kreis ein Garant für die Führung. Auf den Außenpositionen ließen Felix Heuer und Tim Hesselmann nichts anbrennen und so zog der ASV von 20:19 auf 27:24 davon.
 
„Die aggressive Abwehr und das wirklich kluge Positionsspiel waren heute besonders gut“ analysierte Trainer Volker Bannick nach Spielschluss. „Die Jungs haben nie den Glauben an sich verloren und deutlich gemacht, dass die Punkte in Senden bleiben sollen“.
 
Es trafen:  Bartlet (2), Kotscha (8), Reimchen (11/1), Heuer (2), Rabe (2), Hesselmann (2)


ASV Heimspiele

28.02.2020 | 16:30 Uhr

D1-Jgd. gg. HSG Bever-Ems

01.03.2020 | 10:15 Uhr

D1-Jgd. gg. JSG HB Ibbenbüren

01.03.2020 | 12:00 Uhr

B1-Jgd. gg. HSC Haltern-Sythen

FANSHOP

  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com

PREMIUM TEAM PARTNER

  • www.sparkasse-westmuensterland.de
  • www.hm-klimatechnik.de
  • www.cb-immoconsult.de
  • www.physio-senden.de
  • www.schneider-senden.de
  • www.auto-service-schroeder.de
  • www.fliesen-korthues.de
  • www.medical-business-center.de
  • www.1awz.de
  • www.siebdruck-schiffer.de
  • Fahrschule Freund
  • www.ak-dachdecker.de
  • www.v8fitness.com
  • www.afhueppe-fenster.de
  • www.niehues.com
  • Bauunternehmung Peter Igl
  • Zimmerei J. Steinkamp
  • www.buecher-schwalbe.de
  • https://www.facebook.com/hinkersmeisterwerkstatt/
  • www.edeka.de/eh/rhein-ruhr/edeka-tinz-m%C3%BCnsterstra%C3%9Fe-11/index.jsp
  • www.steuerberater-ewald.de/
  • https://www.provinzial-online.de/content/aussendienst/a/althoff_karbowiak/