Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr erfahren

Akzeptieren
ASV Senden bei Facebook 1. Herren bei Facebook

Berichte

← vorheriger
14.01.2017
D1-Jugend
D-Jugendspieler mit Kreisauswahlen unterwegs

Unsere D - Jugendspieler der Jahrgänge 2004 und 2005 waren am vergangenen Wochenende mit ihren Kreisauswahlen beim Kreisvergleichturnier in Unna und Kamen unterwegs.

 

Tom Hesselmann spielte mit den 2004er Jungen in Bergkamen gegen die Auswahlen aus Hagen, Hellweg, Euregio Münsterland und Dortmund zunächst in der Gruppe 2. Diese konnte durch Siehe gegen Hellweg und Euregio und einem Remis mit anschließendem 7- m Werfen gegen Dortmund als Tabellendritter beendet werden. Leider hatten sie im 7- m- Werfen das Nachsehen.

Danach ging es gegen den Handballkreis Industrie, dem anderen Drittplatzierten der Gruppe 1. Mit 17:14 hatten sie das Nachsehen. Am Ende stand mit einem 6. Platz ein guter Mittelfeldplatz zu Buche. Das Trainergespann Timo Soszysnski und Raphael Wierbrügge zog insgesamt ein positives Fazit. Im April folgen die ersten Kreisvergleichspiele.

 

Jonas Magdalinski, Luis Pohl, Thorben Joost und Nick Rüddenklau begaben sich am frühen Sonntagmorgen zum Auswahlturnier der 2005er Jungen nach Kamen. Nach der Sichtung im Oktober war dies nach drei Trainingseinheiten das erste Turnier. Leider konnten Jost Köbbing und Julian Wiedau krankheitsbedingt nicht mitwirken.

Sieben junge Auswahlen haben sich angemeldet, weshalb jeder gegen jeden spielen sollte. Gegen die Erstvertretung aus Hellweg starteten sie mit einem 10:10- Remis ins Turnier. Über ein Remis kamen sie auch gegen Hellweg 2 nicht hinaus. Als nächstes folgte der Vergleich mit der Auswahl Hagen Ennepe Ruhr e.V., den sie mit 10:8 für sich entscheiden konnten. Gegen die Auswahlmannschaft Lenne-Sieg folgte ein 9:7- Sieg. Als vorletztes trafen sie auf körperlich und spielerisch bereits aufgefallene Dortmunder Handballer.
Auch dieses Spiel konnten sie mit 9:8 für sich entscheiden.

Das Endspiel um Platz 1 gegen die bis dato ebenso ungeschlagene Mannschaft aus Gummersbach und Golpetal stand als letztes auf dem Spielplan.
Ein enges Spiel mit ständigem Führungswechsel ging letztlich mit 10:8 zugunsten Gummersbach aus.

 

Die Trainer Elisa Brügger und Christian Maaß zeigten sich angetan von der gezeigten Leistung im ersten Turnier, auch sie zogen ein positives Fazit. Ein zweiter Platz spricht jedenfalls dafür.