Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr erfahren

Akzeptieren
ASV Senden bei Facebook 1. Herren bei Facebook

Berichte

← vorheriger
25.02.2018
2. Herren
2. Herren: Punktgewinn trotz stark reduziertem Kader

Als am Samstagabend die zweite Mannschaft des ASV Senden in Richtung Kattenvenne aufbrach, deutete nichts auf einen Punktgewinn geschweige denn auf den ersten Auswärtssieg der Saison hin. Mit nur sechs Feldspielern und zwei Torhütern lief, die dennoch hoch motivierte Truppe, in der Halle am Ölberg auf. Um trotzdem eine Wechselmöglichkeit zu haben wurde Frank „Shorty“ Stöcker kurzerhand zum Feldspieler umgeschult.

 

Die Zweite startete sehr gut in die zu jedem Zeitpunkt ausgeglichene Partie. Schnell ging man mit 0:2 und 2:4 in Führung. Doch Kattenvenne konnte wenig später beim 4:4 wieder ausgleichen und Mitte der ersten Halbzeit sogar erstmals selbst in Führung gehen. Diese Führung wurde von der Truppe um Spielertrainer Alexander Seitz aber postwendend egalisiert und bis zur Halbzeit auf eine eigene zwei Tore Führung (16:18) umgemünzt. Wie der Pausenstand erahnen lässt war die erste Halbzeit geprägt von vielen Toren, entsprechen schwachen Abwehrreihen und viel Tempo.
Das sollte sich in der zweiten Halbzeit komplett ändern. Die Defensiven wurden aktiver und das Spiel ruppiger. Das hatte zur Folge, dass nun die ersten Zeitstrafen verteilt wurden. Den ASV traf es kurz nach Wiederanpfiff besonders hart als zuerst Marek Ernst für zwei Minuten auf die Ersatzbank geschickt wurde und eine Minute später Alex Seitz sogar für vier Minuten am Spielfeldrand Platz nehmen musste. Doch diese kurzfristig doppelte Unterzahl wurde von den verbliebenden Feldspielern bravurös gemeistert. Man fing sich in dieser Zeit nicht ein Gegentor. Großen Anteil daran hatte ASV Torhüter Robin Eckey der immer besser ins Spiel fand.
Bis zur 55. Minute war das Spiel nach wie vor sehr ausgeglichen und es stand 23:23. Doch die „Macht vom Ölberg“ konnte durch zwei Tore in Folge auf 25:23 erhöhen. Der ASV reagierte, nahm eine Auszeit, stellte auf eine offensive Deckungsformation um und konnte durch zwei schnelle Ballgewinne auf 25:25 ausgleichen. Dies sollte auch der Endstand der Partie sein.

 

Abschließend kann man der stark reduzierten Truppe des ASV Senden nur ein großes Kompliment für die großartige Moral und den erbrachten Kampfesgeist erteilen. Der erste Auswärtssieg der Saison lässt zwar immer noch auf sich warten, dennoch kann man hier von einem Punktgewinn sprechen.

 

ASV: Eckey, Ernst (1), Furchert (9), Stöcker, Klose (6), Liebrand (2), Kretschmer (1), Seitz (6)

 

(JK)


ASV Heimspiele

Keine Artikel in dieser Ansicht.

FANSHOP

  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com
  • www.asv-senden-handball.caperie.com

PREMIUM TEAM PARTNER

  • www.sparkasse-westmuensterland.de
  • www.cb-immoconsult.de
  • www.physio-senden.de
  • www.schneider-senden.de
  • www.auto-service-schroeder.de
  • www.fliesen-korthues.de
  • www.medical-business-center.de
  • www.1awz.de
  • www.siebdruck-schiffer.de
  • Fahrschule Freund
  • www.ak-dachdecker.de
  • www.afhueppe-fenster.de
  • Bauunternehmung Peter Igl
  • Zimmerei J. Steinkamp
  • www.buecher-schwalbe.de
  • https://www.facebook.com/hinkersmeisterwerkstatt/
  • www.edeka.de/eh/rhein-ruhr/edeka-tinz-m%C3%BCnsterstra%C3%9Fe-11/index.jsp
  • www.steuerberater-ewald.de/
  • https://www.provinzial-online.de/content/aussendienst/a/althoff_karbowiak/